Leichtbauschacht F90 / Leichtbauschornstein aus Porenbeton

konfektionierter Leichtbauschacht

Der Baustoff

Schachtformsteine bestehen aus dampfgehärtetem Porenbeton. Die Schachtformsteine haben eine mittlere Rohdichte von 0,5 kg/dm. Der Baustoff zeichnet sich in erster Linie durch seine Leichtgewichtigkeit aus. Die Be- und Verarbeitung des Baustoffes ist sehr einfach und kraftsparend. An-und Ausschnitte können mit handelsüblichem Werkzeug durchgeführt werden. Die Schachtformsteine haben ein quadratisches Außenmaß und eine runde Lochbohrung. Die Verklebung der Formsteine erfolgt untereinander mit einem Dünnbettmörtel.

Das System - flexibel und universell einsetzbar

Die Schachtformsteine sind für den Bau von Montage-Schornsteinen als auch für die Errichtung von Schächten für Abgasleitungen geprüft und allgemeine bauaufsichtliche  Zugelassen  Z-7.1-3048.
Der Schacht verfügt über eine Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten .

UF 210 mit den Außenabmessung 300 mm x 300 mm und eine Höhe von 500 mm. Das lichte Innenmaß beträgt 210 mm. Damit dient der Schacht der Aufnahme größer dimensionierter Abgasleitungen. Ebenso können geeignete Abgasanlagen für Pelletfeuerstätten hiermit erstellt werden.

UF 240 + UF 280 sind die konsequente Ergänzung der Produktlinie. Mit den Außenabmessungen von 360 mm x 360 mm bzw. 400 mm x 400 mm und einer Höhe von 250 mm sowie einer Lochbohrung von 240 mm bzw. 280 mm bieten die Schachtformsteine weiteren Spielraum für die Realisierung größerer Abgasanlagen. Die kleinformatigen Schächte bieten genügend Innenraum für die Aufnahme von Schornsteineinsatzrohren, die für den Betrieb von festen Brennstoffen geeignet sind. Für den Hausschornsteinbau ist dieses Schachtformat ideal geeignet. Insbesondere dann, wenn im Vorwege der Brennstoff und die Feuerungstechnik nicht klar feststehen.

Die Vorteile auf einen Blick

Leichter Porenbeton, bis zu 75 % Gewichteinsparung, Einsatz für Festbrennstofftechnik, Feuerwiderstandsdauer: 90 Minuten. Bearbeitung mit handelsüblichen Werkzeugen vor Ort, Einfache Verklebung mit Dünnbettmörtel, Schachtelelementhöhe bis 500 mm, Kleine Außenabmessungen, Einfache Dachdurchführung möglich, Verlegung von Geschossdecke oberhalb des Wärmeerzeugers bis zur Dachfläche möglich, Umfangreiches Zubehörprogramm, allgemein bauaufsichtlich geprüft und zugelassen.